Revitalisierung EINES denkmalgeschützten Gasthauses aus dem 13. Jahrhundert – das ältesete Tirols.

Austausch aller fenster im eg und 1. Og bzw. austausch der gläser auf isolierglas; alles in abstimmung mit bda;

ausführung in lärche natur, oberfläche geölt, imprägniert.

Adaption und tw erneuerung der elektro- und sanitärinstallationen.

Erneuerung des bodens im eg – stüberl ostseitig – der jetztige klinker-boden soll durch einen massiven lärchen-holzboden ersetzt werden.

Komplette erneuerung der sanitäranlagen für damen und herren im erdgeschoss incl der erneuerung des behinderten wc´s.

Verbesserung der heizungstechnischen anlage durch erneuerung von heizkörpern mit besserem wirkungsgrad.

Erneuerung des windfangs im erdgeschoss – zugangsbereich incl verbesserung der thermischen situation.

im obergeschoss werden 7 neue zimmer-einheiten und eine suite positioniert inkl. neu-installation und ausstattung der dazugehörigen nasszellen.

Zugangstüren dieser einheiten werden mit den bestehenden denkmalgeschützten tür-blättern erneuert.

Beleuchtungskörper werden im grossen flur und in den neuen zimmer-einheiten platziert.

alle böden der zimmer werden erneuert; art und material in abstimmung mit dem bda.

der gastgarten soll neu gestaltet und der nutzung entsprechend bespielt werden.